Facebook meine-dachterrasse
instagram meine-dachterrasse




Möbel aus Rattan für Dachterrassen

Flechtwaren für den Garten und Terrassen sind beliebt, da sie sehr natürlich und hochwertig wirken. Rattan ist ein pflanzliches Produkt der ostasiatischen Rotangpalme. Dieser Werkstoff wird getrocknet und anschließend verarbeitet.

Rattan hat im Vergleich zu anderen Materialien verschiedene Vorteile und Nachteile. Heutzutage wird häufig Polyrattan anstatt „natürlichem“ Rattan verwendet. Auf den Stoff Polyrattan gehe ich in einem gesonderten Teil ein.

Aus Rattan lassen sich verschiedene Möbel und vielfältige Designs herstellen. Eine Rattan-Sitzgruppe, Rattancouch, Rattansessel, Rattantisch oder andere geflochtene Einzelstücke sind in diversen Farben erhätlich. Diese Möbelstücke repräsentieren einen modernen mediterranen Stil. Hier haben wir ein paar Beispiele für Möbel aus Rattan, die auf Ihrer Dachterrasse gut aussehen:



Rattan Hängekorb

Hängekorb

Rattan Insel

Sitzinsel

Rattan Sitzecke

Sitzecke

Rattan Sitzgelegenheit

Sitzgelegenheit

Rattan Sitzmöbel

Sitzmöbel

Rattan Sonneninsel

Sonneninsel



Vorteile und Nachteile von Rattan-Möbeln

Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, steht die Wetterbeständigkeit im Vordergrund. Das ist leider ein großer Nachteil, welcher mit der richtigen Pflege allerdings ausgeglichen werden kann.



Vorteile / Nachteile von Rattan-Möbeln


Vorteile Nachteile
Hoher Komfort durch Elastizität Nicht immer komplett wetterbeständig (Wetterabdeckhaube empfehlenswert)
Großes Angebot, da Rattan leicht zu verarbeiten ist Muss regelmäßig gepflegt werden
Große Farbauswahl
Gutes Peis- / Leistungsverhältnis
Wirken sehr stilvoll
Leichtes Material
Natürliches Material




Pflege von Möbeln aus Rattan

Während Möbel aus Polyrattan lediglich zeitweise abgesaugt bzw. abgewischt werden sollten, brauchen natürliche Rattanmöbel etwas mehr Pflege. Diese sollte 1 mal im Quartal mit warmen Wasser (evtl. mit ein paar Tropfen Ammoniumhydroxid oder warme Seifenlauge) abgewischt werden. Im optimalen Fall anschließend nochmal trocken nachwischen. Lackierte Rattan-Möbel können abgewischt und anschließend mit Leinöl abgerieben werden. Abschließend ist es sinnvoll, die Möbel noch einmal zu polieren.

Rattan ist ein pflanzliches Produkt, daher erhält die Feuchtigkeit die Elastizität. Spröde und brüchige Pflanzenfasern lassen sich so vermeiden. Dies verhindert auch quietschende oder knarrende Geräusche beim Hinsetzen. Eine Kombination aus Leinöl mit Wasser und Terpentin ergibt eine Emulsion, die man auch öfter auftragen kann. Das ist unkompliziert und pflegt die Möbel regelmäßig. Beachten Sie jedoch, dass Sie nach der Nassreinigung immer trocken nachwischen.

Mittlerweile gibt es verschiedene Pflegemittel zu kaufen. Diese brauchen Sie nur meistens aufzusprühen. Sprühwachs oder Rattan-Lack hilft Ihnen, das Material möglichst lange zu erhalten.